Ergänzung der Youtube-Videos

Imagebroschüre stellt das BBK und seine Leistungen vor

Quelle: BBK

Modern, handlungsstark und verlässlich: Mit diesem Anspruch präsentiert sich das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) in seiner aktuellen Imagebroschüre „Leistungen für einen modernen Bevölkerungsschutz“. Ergänzend zu dem gleichnamigen, 2017 veröffentlichen Bürgerfilm, stellt sich das BBK dabei auf knapp 60 Seiten den Bürgerinnen und Bürgern vor und informiert über seinen Auftrag. Der beinhaltet neben dem Schutz der Bevölkerung im Verteidigungsfall unter anderem auch die Vorbereitung auf alle denkbaren Großschadensereignisse: Egal ob Naturkatastrophen, der Ausfall Kritischer Infrastrukturen, technische Havarien oder Terror-Anschläge.

„Wir verstehen uns als Zentralstelle für den Bevölkerungsschutz und unterstützen das gesamte nationale Bevölkerungsschutzsystem, weiß Präsident Christoph Unger um die Vielfältigkeit des Bundesamtes.“

Unterteilt in die vier Kapitel „Risikomanagement“, „Krisenmanagement“, „Forschung, Entwicklung und Innovation“, sowie „Aus- und Fortbildung“ gibt die Broschüre einen umfassenden Einblick über die unterschiedlichen Aufgabenspektren der 2004 gegründeten Behörde.

Zukünftige Herausforderungen und der Umgang mit möglichen Szenarien spielen dabei ebenso eine Rolle wie die Kooperation mit den Ländern, Kommunen, Hilfsorganisationen und Feuerwehren.

Neben der Vorstellung der breitgefächerten Handlungsfelder des Bundesamtes, wird dieses in der Broschüre auch aus der Sicht externer Akteure im Bevölkerungsschutz beschrieben. In Interviews berichten sie über die Zusammenarbeit mit dem BBK und die Bedeutung der Behörde für ihre Arbeit.

Die Interviewreihe ist auch auf dem BBK-Youtube-Kanal einsehbar. Zu den Gesprächspartnern gehören Malis Cremer (Leiterin des Amts für Ordnungsangelegenheiten, Rettungswesen und Bevölkerungsschutz der StädteRegion Aachen), Daniela Schlegel-Friedrich (Landrätin des Landkreis Merzig-Wadern), Dr. Hauke Speth (Abteilungsleiter Forschung und Ausbildung bei der Feuerwehr Dortmund) und Prof. Dr. Axel Heller (Ärztlicher Leiter der 24. Medizinischen-Task-Force (MTF) Dresden).

Download der Broschüre
Video auf Youtube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.