Zentrales Nervensystem

Kategorien: Notfallmedizin

Das zentrale Nervensystem (ZNS) besteht aus den Anteilen Gehirn und Rückenmark, also den Teilen des Nervensystems, die sich im Schädel und im Rückenmark befinden. Dabei stellt das Gehirn die Schaltzentrale dar, während das Rückenmark die Verbindung zwischen Gehirn und dem peripheren Nervensystem herstellt.

Das Rückenmark

Das Rückenmark verläuft innerhalb des Wirbelkanals der Wirbelsäule. Es ist von Hirnhäuten umgeben und wird von Liquor geschützt. Zwischen den Wirbelkörpern treten die Spinalnerven aus, die die Verbindung zum peripheren Nervensystem herstellen und selbst auch teil ebendieses sind.

Das Gehirn (Cerebrum, Encephalon)

Aufgaben:

Das Gehirn ist die Steuerzentrale des Körpers. Es nimmt Reize auf, verarbeitet diese und verteilt sie weiter. Es steuert die komplexen Körperfunktionen und ist Sitz des Gedächnisses und des Bewusstseins. Es liegt in der Schädelhöhle und wird von den Gehirnhäuten umgeben. Zwischen diesen und dem knöchernen Schädel befindet sich Liquor (Gehirnwasser) als Polster zum Schutz des Gehirns vor Druckschäden. Das Gehirn wird anatomisch in folgende Abschnitte unterteilt:

Großhirn (telencephalon)

Das Großhirn ist der Ort, an dem die geistigen Leistungen stattfinden. Hier werden Sinneseindrücke wahrgenommen, verarbeitet, weitergeleitet und gespeichert. Bewusste (willkürliche Bewegungen werden hier gesteuert). Weiterhin ist im Großhirn das eigentliche Gedächnis angesiedelt.

Kleinhirn (Cerebellum)

Im Kleinhirn werden die Bewegungsabläufe sowie unwillkürliche Bewegungen gesteuert. Hier werden erlernte Handlungsabläufe gespeichert und können bei Bedarf abgerufen werden. Weiterhin wird im Kleinhirn die räumliche Orientierung ermöglicht.

Zwischenhirn (Diencephalon)

Das Zwischenhirn arbeitet als Schaltstelle zwischen Großhirn und Hirnstamm und anderer Anteile des ZNS. Hier werden Informationen über wichtige Körperfunktionen verarbeitet. Das Zwischenhirn ist weiterhin die Schnittstelle zwischen der nervalen und der hormonellen Steuerung. Es ist verantwortlich für das Gleichgewicht zwischen Sympathikus und Parasympathikus, steuert die Biorhythmus, die Körpertemperatur, den Blutdruck und vieles mehr. Außerdem wird hier entschieden, welche der vielen eingehenden Informationen so wichtig sind, dass sie ans Großhirn zur Verarbeitung weitergeleitet werden.

Hirnstamm (Truncus cerebri)

Der Hirnstamm verbindet das Gehirn mit dem Rückenmark. Hier befinden sich auch die Steuerungszentren für die Atmung und den Kreislauf.

« Zurück zum Inhaltsverzeichnis